Säfte

Durchstöbern Sie unsere reichhaltige Auswahl an leckeren und gesunden Säften. Zur Zeit führen wir wunderbare Bergapfelsäfte der Firma Kohl aus Südtirol:

 

Kohl-Bergapfelsäfte, Ritten, Südtirol:

750_jonagold_h_weissJonagold. DER ELEGANTE

Ein intensiver Apfelsaft mit süßer Frucht und Eleganz, seidig im Abgang.
Gepresst aus reifen, handgepflückten Bergäpfeln der Sorte Jonagold, Sprössling aus der Verbindung von Jonathan mit Golden Delicious. Ein Amerikaner, der sich in Europa etabliert hat. Kein Wunder: Aussehen und Geschmack verkörpern höchste Apfel-Eleganz. Die Früchte haben lockeres, gelbliches Fruchtfleisch und sind sehr saftig bei einem mittleren bis hohen Zucker- und Säuregehalt.

Serviertemperatur: 8 – 12°C
Besonders empfehlenswert:
zu hellem Fleisch, Frischkäse, Desserts.

 

 

 

 

 

 

750_rouge_h_weiss

Rouge. DER REBELL

Der rote Bergapfelsaft – der etwas andere Apfelsaft: gepresst aus reifen, handgepflückten Bergäpfeln.

Nicht nur die Schale ist rot, sondern auch das Fruchtfleisch – und damit der Saft! Die rote Farbe entsteht durch den hohen Gehalt an Anthocyan, das den Apfel wegen seiner entgiftenden Wirkung zu einem wahren Widerstandskämpfer im Körper macht. Auch Blüten, Blätter und Baumrinde sind rot gefärbt. Kräftig im Geschmack und mit wenig Zucker, ergeben diese rotfleischigen Äpfel einen besonders erfrischenden, sauren Saft.

Serviertemperatur: 8 – 10°C
Besonders empfehlenswert:
als Aperitif, zu asiatischen Gerichten, Gemüseterrinen.

 

 

 

 

 

750_apfelminze_h_weiss

Bergapfelsaft mit Apfelminze

Mehr als eine heiße Affäre — ein unwiderstehlich attraktives Paar! Und ausgezeichnet geeignet zur Abkühlung. In diesem Saft löscht der weiche, vollmundige Apfelsaft den Durst, während die Apfelminze eine ausgeprägte Frische mitbringt. Ein Dialog der Aromen!

Ein wenig verwandt sind sie ja, Bergapfelsaft und Apfelminze. Der Kräuterauszug von der Apfelminze schmeichelt sich besonders fein an den Bergapfelsaft. Der Grund: Er wird mit Bergapfelsaft gemacht, trägt die Apfelminze also schon in seiner Seele. Beide, Äpfel und Kräuter, gedeihen am Berg langsamer, werden aber umso aromatischer.

Serviertemperatur: 8 – 12°C
Besonders empfehlenswert:
als Aperitif, zu sommerlichen Salaten, leichten Vorspeisen.

 

 

 

 

750_marille_h_weiss

Bergapfelsaft mit Marille

Wer von den beiden bringt die Süße, wer den Schuss Säure mit in eine Verbindung, die im Himmel, jedenfalls aber unter der Sommersonne geschlossen wurde?
Apfelsaft, gepresst aus reifen, handgepflückten Bergäpfeln, und Marillenmark aus saftigen Marillen, vereinigen sich in dieser Cuvée. Sie beginnen am Gaumen einen überaus interessanten Dialog von Süße und (feinaromatischer) Säure mit garantiert hohem Erfrischungsgehalt – eine exakte Beschreibung für das bekannte Verhältnis zwischen Don Camillo und Peppone. Das ausgeklügelte Mischungsverhältnis lässt beiden Früchten genügend Raum zur Entfaltung ihrer Aromen.

Serviertemperatur: 8 – 12°C
Besonders empfehlenswert:
zu kräftigen Fischgerichten, Kalbfleisch, Schnittkäse.

 

 

 

 

 

750_heidelbeere_h_weissBergapfelsaft mit Heidelbeere

Rasse und ein unverwechselbares Aroma nach Berg und Wald – dafür steht die Heidelbeere.
Ihr nachtblauer, fast schwarzer Saft verbindet sich in dieser Cuvée mit unserem Bergapfelsaft – innig, leidenschaftlich und für immer, so wie Sophia Loren und Carlo Ponti. Das Ergebnis ist eine Cuvée von einem nahezu undurchsichtigen Purpurviolett und mit einem sehr eigenständigen Charakter. Die erdigen Noten der Heidelbeere und die Süße des Apfels ergeben ein samtiges, weiches Mundgefühl mit einer starken Präsenz.

Serviertemperatur: 10 – 13°C
Besonders empfehlenswert:
zu dunklem Fleisch, Hartkäse, klassischen Fleischgerichten.